keine Angst vor veränderungen

Oft beginnt es mit einer Diagnose

Viele Menschen beschäftigen sich wenig mit ihrer Gesundheit, bis sie Beschwerden haben. Oft muss der Körper sich melden, bevor sich etwas ändern kann. Leider ist dies oft mit einem langen Leidensweg verbunden, denn auch den eigenen Körper zu verstehen muss man (wieder) erlernen. 

 

Wir wünschen uns, dass sich jeder an seiner Gesundheit erfreut und sich dieser bewusst ist. Als gesunder Mensch kann man sehr viel tun, sich diese Gesundheit lange zu erhalten. Mit der richtigen Ernährung und Bewegung sowie einem nicht zu stressigem Leben können wir aktiv sehr vielen Zivilisationskrankheiten entgegenwirken. 

 

Leider beginnt ein Umdenken sehr oft erst nach Beschwerden, einem langen Leidensweg oder einer ärztlichen Diagnose. Körperliche und seelische Beschwerden gehören auf jeden Fall ärztlich abgeklärt. Gehört ihr zu den Glücklichen einer Diagnose, ist das aber erst der Anfang. 

 

Oft ist eine Diagnose ein Schock, der erst verdaut werden muss. Von der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) her wissen wir, dass ein solcher Schock den Körper extrem schwächen kann. Die Diagnose alleine kann also schon sehr viel Negatives anrichten. Anfangs fehlt vor allem noch das Wissen dazu und eine Veränderung im Leben muss durchaus nichts Schlechtes sein. 

 

Wir hoffen, dass euch diese Seite etwas hilft euch nicht mehr davor zu fürchten sondern Veränderung als Chance sehen zu können.